Die von einigen schon laengst verlangte richtige/ bey unterschiedenen aber vielleicht unangenehme und gehaessige Medicinal-Ordnung, wornach sich doch billich die Medici, insonderheit aber Physici, bei ihrem Amte, ingleichen die Apothecker, Wund-Aertzte, Barbierer, Bader und Heb-Ammen, auch Materialisten, Gewuertz-Kraemer, Destillatores, Zucher-Becker, Parfumirer, Brandtewein-Brenner, Oculisten, Operatores, Stein- und Bruch-Scheider, Zahnbrecher, Marckschreyer, Landfahrer, Theriacs-Kraemer, Storger und Quacksalber, des gleichen die Wurtzel-Graeber, Kraeuter-Maenner und Kurtzen Anhang eines Pflicht-Maessigen Endes oder Juraments, und richtig billigen Taxation oder Reglements der Laborum derer Medicorum, Apotheker, und Wund-Aertzte. J J. A. M. L., Christoph von Hellwig?
Die von einigen schon laengst verlangte richtige/ bey unterschiedenen aber vielleicht unangenehme und gehaessige Medicinal-Ordnung, wornach sich doch billich die Medici, insonderheit aber Physici, bei ihrem Amte, ingleichen die Apothecker, Wund-Aertzte, Barbierer, Bader und Heb-Ammen, auch Materialisten, Gewuertz-Kraemer, Destillatores, Zucher-Becker, Parfumirer, Brandtewein-Brenner, Oculisten, Operatores, Stein- und Bruch-Scheider, Zahnbrecher, Marckschreyer, Landfahrer, Theriacs-Kraemer, Storger und Quacksalber, des gleichen die Wurtzel-Graeber, Kraeuter-Maenner und Kurtzen Anhang eines Pflicht-Maessigen Endes oder Juraments, und richtig billigen Taxation oder Reglements der Laborum derer Medicorum, Apotheker, und Wund-Aertzte.

Die von einigen schon laengst verlangte richtige/ bey unterschiedenen aber vielleicht unangenehme und gehaessige Medicinal-Ordnung, wornach sich doch billich die Medici, insonderheit aber Physici, bei ihrem Amte, ingleichen die Apothecker, Wund-Aertzte, Barbierer, Bader und Heb-Ammen, auch Materialisten, Gewuertz-Kraemer, Destillatores, Zucher-Becker, Parfumirer, Brandtewein-Brenner, Oculisten, Operatores, Stein- und Bruch-Scheider, Zahnbrecher, Marckschreyer, Landfahrer, Theriacs-Kraemer, Storger und Quacksalber, des gleichen die Wurtzel-Graeber, Kraeuter-Maenner und Kurtzen Anhang eines Pflicht-Maessigen Endes oder Juraments, und richtig billigen Taxation oder Reglements der Laborum derer Medicorum, Apotheker, und Wund-Aertzte.

“Kranckenthal” [Germany]: “Jean de la Malade”, 1711. 8vo. 31, [1] pp. FIRST EDITION. Gothic type with woodcut head- and tail-piece. Modern retrospective binding of stiff vellum boards with a rubricated manuscript leaf taken from another binding. In good condition with minor foxing and a marginal ink stain on two leaves. Item #17998

Price: $3,500.00